Ihr Warenkorb
keine Produkte

Diamant

 

Diamant

Diamant ist reiner kristalliner Kohlenstoff. Er entsteht in großen Tiefen in der Erdkruste durch gewaltige Temperaturen und hohen Druck. Über das Magma werden die Diamanten zur Erdoberfläche transportiert. In der Antike war Diamant aufgrund seiner Härte geschätzt, weniger jedoch als Edelstein, da er eben aufgrund dieser Härte nicht bearbeitet werden konnte. Heutzutage lässt sich Diamant unter Verwendung von Diamantpulver schleifen, der berühmteste Diamantschliff ist der Brillantschliff. Der Brillantschliff spiegelt das in den Edelstein einfallende Licht optimal und verleiht dem Diamant sein berühmtes Feuer.
Diamant
Diamant im Brillantschliff
Diamant
Seitenansicht des Brillantschliffes
Diamant wird heute in vielen Ländern der Erde gefördert, die bedeutendsten Produzenten sind Südafrika, Indien, Brasilien, Namibia, Russland und Australien. Jedes Jahr werden viele Millionen Carat Diamanten gefördert, Diamant ist also nicht der seltenste Edelstein der Welt. Aber vor allem aufgrund einer geschickten Preis- und Imagepolitik gehört der Diamant zu den teuersten Edelsteinen überhaupt.
Der größte geschliffene Diamant ist der Cullinan I. mit 530,20 Carat, er ist im Zepter der englischen Kronjuwelen eingefasst.
Chemische Formel C
Mineralklasse kristalliner Kohlenstoff
Härte 10
Dichte 3,50-3,53g/cm3
Lichtbrechung 2,417-2,419
Farbe weiß, gelb, braun, schwarz, grün, blau, rosa, rot
Strichfarbe weiß
Kristallsystem kubisch
Spaltbarkeit vollkommen
Bruch muschelig, splittrig